Aktuelles - News

20.05.2021  Strem - Startseite

IMG_6677

Pfarrer Jan Wechter ist 50

Am 07. Mai feierte unser Pfarrer Jan Wechter seinen 50. Geburtstag!

Zu diesem halben Jahrhundert gratulierten stellvertretend für die Gemeindevertretung und Gemeindeverwaltung Bürgermeister Bernhard Deutsch und Vizebürgermeister Edmund Nemeth und überreichten dem Jubilar einen Geschenkskorb und das Buch "Rosina".

Den Gratulationen schließen wir uns an und wünschen weiterhin alles Gute für die Zukunft sowie viel Gesundheit!

Anmerkung: alle Personen haben einen negativen Covid-19-Test vorgewiesen!

IMG_6677

28.04.2021  Strem - Startseite

Cover Rosina

Stremer Familiengeschichte als Buch erschienen

"Rosina" so lautet der Titel des Romanes der Autorin Ulrike Winkler-Hermaden (geb. als Ulrike Garger in Güssing), in welchem die Autorin die Lebensgeschichte ihrer Tante Rosa Garger (Mutter des Fußballers Kurt Garger) verpackt hat.

Inhaltsangabe:

PT_Rosina 

Wenn Sie am Erwerb eines Exemplares interessiert sind, können Sie sich gerne am Gemeindeamt melden!

 
Cover Rosina

26.02.2021  Strem - Startseite

IMG_5539

Übernahme der Ordination durch Dr. Gyula Marx

Seit 01.01.2021 wird die Ordination in Strem von Dr. Gyula Marx geführt. Als ehemaliger Vertretungsarzt von Frau Dr. Christine Pungercic kennt er bereits die meisten PatientInnen und den Ablauf hier in Strem. Aus organisatorischer Sicht stehen ihm 3 Assistentinnen bei, wobei Frau Maria Müller bereits bei der nun pensionierten Frau Dr. Pungercic angestellt war und somit dem Herrn Doktor mit ihrer Routine und Erfahrung beratend zur Seite stehen kann.

Zu Frau Dr. Pungercic pflegt Herr Dr. Marx laut eigener Aussage ein sehr gutes Verhältnis. Er ist sehr froh darüber, dass sie ihm mit Rat und Tat zur Seite steht und auch Vertretungen übernehmen wird.

Die bestehende Hausapotheke konnte Herr Dr. Marx erst mit Anfang Februar eröffnen, da diese laut Gesetz neu vom Landtag beschlossen werden musste und eine Einspruchsfrist von 6 Wochen bestand.

Neben der Behandlung von bereits bestehenden Krankheiten bei PatientInnen hat sich Dr. Marx das Ziel gesetzt, die Gesundheitsvorsorge zu verbessern. Er möchte hier ein umfassenderes Angebot anbieten, damit Menschen früher auf ihre gesundheitlichen Probleme aufmerksam werden und diese individuell behandeln können.

Die Marktgemeinde Strem wünscht alles Gute für die Zukunft!

IMG_5539

22.02.2021  Strem - Startseite

IMG_4001

‼️ Wichtige Info für alle WeingartenbesitzerInnen ‼️

 
Immer mehr Weingärten im Südburgenland droht das Schicksal einer Rodung, da deren BesitzerInnen die Weingärten weder selber pflegen noch weiterverpachten können.
 
Die Verantwortlichen des Naturparks in der Weinidylle und der Weinidylle Südburgenland haben eine Lösung zur Erhaltung unseres Landschaftbildes gefunden:
 
➡️ Weingärten sollen zum Unkostenpreis gepachtet und bewirtschaftet werden ⬅️
 
Wenn auch Sie kurz davor stehen, Ihren Weingarten zu roden, melden Sie sich bitte im Weinidylle- bzw. Naturpark-Büro unter der ☎️ Telefonnummer 03324/6318 oder per Mail 📧 an kopfergrosz@weinidylle.at

10.02.2021  Strem - Startseite

ÖKO-Village_GESAMT_P1_kompr.

Neues Reihenhausprojekt in der Kapellenstraße

🏡 Neues Reihenhausprojekt in der Kapellenstraße 🏡
Nachdem das Projekt "Doppelhäuser" in der Birkengasse sehr gut angenommen wurde, haben sich die OSG und die Marktgemeinde Strem für ein weiteres Reihenhausprojekt entschieden. Von der Firma O.K. Haus in Großpetersdorf werden 13 einzeln stehende Reihenhäuser in vollökologischer Ausführung 🌳 aufgestellt. Im unteren Bild finden Sie einige Informationen dazu.
Es sind schon einige Häuser vergeben - bei Interesse melden Sie sich ehestbald ⏳ am Gemeindeamt oder direkt bei der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft ☎️!

Werbeschreiben 2021

27.01.2021  Strem - Startseite

strem_sumetendorf_oekoenergierunde_2018-04-29_194_sumetendorf_ortstafel

Sumetendorf ist kleinstes Dorf im Bezirk Güssing

Laut aktueller Auswertung der Statistik Austria ist Sumetendorf mit 47 Einwohnern das bevölkerungsärmste Dorf im Bezirk Güssing. Die „rote Laterne“ in Sachen Bevölkerungsentwicklung hat Sumetendorf im vorigen Jahr von Tudersdorf übernommen, die ihre Einwohnerzahl von 49 auf 58 steigern konnten.

Aus diesem Anlass war am Mittwoch, den 20.01.2021, das Team von Schau-TV zu Gast in unserer Gemeinde bzw. in unserem Ortsteil Sumetendorf. Unter der Rubrik „Schau-Leben“ wurde ein Beitrag erstellt, bei dem einerseits geschichtliche Daten und Fakten hervorgehoben wurden und andererseits unser Herrn Bürgermeisters zu der aktuellen Lage interviewt wurde.

Anzusehen ist das Video auf der Internet-Seite von Schaut-TV unter dem Link:

https://schautv.at/schau-leben-beitraege/schau-leben-ortschaft-100/401164011

12.01.2021  Strem - Startseite

Geburtstag

Maria Csar feiert 100. Geburtstag

Geboren wurde Frau Csar als Maria Karner am 12. Jänner 1921 in Moschendorf und war somit noch Ungarin. Noch bevor sie ihr erstes Lebensjahr beendete, erhielt sie jedoch die österreichische Staatsbürgerschaft. Nach 8 Jahren Volksschule in Moschendorf wanderte Maria Csar nach Deutschland aus und besuchte die Schwesternschule in Hannover. Gegen Ende des zweiten Weltkrieges kam sie wieder nach Österreich zurück. 1949 lernte sie in Wien Herrn Julius Csar kennen, der am Gendarmerieposten in Strem seinen Dienst verrichtete. Bereits 1951 wurde geheiratet und die beiden frisch Vermählten bauten sich ein kleines Häuschen in Strem, wo Frau Csar seit nunmehr 70 Jahren ihren Hauptwohnsitz begründet und somit die erste „echte“ Stremerin ist, die den 100. Geburtstag erlebt. Aus der Ehe entstanden 2 Kinder, Erwin und Marianne. Mittlerweile darf sich die 100-Jährige als Oma von 4 Enkelkindern und Uroma von 3 Urenkeln bezeichnen.

Die Marktgemeinde Strem gratuliert recht herzlich zum 100. Geburtstag und wünscht weiterhin viel Gesundheit!

IMG_6128


11.01.2021  Strem - Startseite

IMG_4093

Verabschiedung in den Ruhestand

Mit Wehmut verabschiedeten Bürgermeister Bernhard Deutsch und Bürgermeister Johann Trinkl stellvertretend für die Gemeinden Strem und Heiligenbrunn Frau Dr. Christine Pungercic mit Jahresende 2020 in den wohlverdienten Ruhestand.

Nach dem Tod ihres Mannes Herrn Dr. Marijan Pungercic im Jahr 1987 übernahm Frau Dr. Christine Pungercic am 11. November 1987 nach Beschluss des Sanitätsausschusses provisorisch die Führung der Ordination in Strem. Offizielle Kreisärztin des Sanitätskreises Strem, Heiligenbrunn, Moschendorf, Eberau und Bildein wurde sie am 01. März 1988. Als diese übernahm sie, gemeinsam mit Herrn Dr. Moser aus Eberau, in allen Gemeinden die Aufgaben als Totenbeschauerin, Schulärztin, Sportärztin, Feuerwehrärztin, Ärztin im Pflegekompetenzzentrum Strem usw. Mit der Pensionierung von Herrn Dr. Moser wurde der Sanitätskreis auf die Gemeinden Strem und Heiligenbrunn reduziert. Mit Ende des Jahres 2019 musste der Sanitätskreis Strem/Heiligenbrunn per Gesetz aufgelöst und Frau Dr. Pungercic mit einem Werkvertrag als Gemeindeärztin der Gemeinden Strem und Heiligenbrunn angestellt werden. Ihre Aufgaben blieben bestehen.

Auf diesem Wege bedankt sich die Marktgemeinde Strem bei Frau Dr. Christine Pungercic für ihre jahrelange Tätigkeit als Allgemeinmedizinerin und wünscht ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit!

IMG_4093

 

 

24.11.2020  Strem - Startseite

LogoGrosserPreis_2019_RGB_klein

"Halber" Stremer erhielt Deutschen Literaturpreis

Heinz Janisch, der 1960 in Güssing geboren ist und seit knapp 20 Jahren seinen Zweitwohnsitz in Strem begründet hat, wurde der Deutsche Literaturpreis verliehen. Mit diesem Preis würdigt die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur das Gesamtwerk des burgenländischen Kinderbuchautors.

In seinen Gedichten und Erzählungen bringt der Lyriker zeitlose Themen aus der Lebenswelt von Kindern in poetischer Weise zur Sprache.

Traditionell wird der Große Preis, welcher mit € 5.000,- belohnt wird, festlich übergeben. Heuer wurde die Verleihung, erstmals seit der Einführung im Jahre 1976, auf Grund der Covid-19-Pandemie virtuell durchgeführt.

 heinz-janisch

24.08.2020  Strem - Startseite

kleineTafel_700x230

BIO Uhudler Tschardake in Strem aufgestellt

Der Bio-Bauer Sigi Legath hat bei seinem Weingarten, am Ende von Strem Richtung Steinfurt, eine Tschardake aufgestellt. Diese soll einerseits als Rastplatz für Radfahrer oder Wanderer dienen, andererseits wurde eine Uhudler-Durst-Station eingerichtet und es gibt die Möglichkeit Trauben oder Blumen selbst zu pflücken.

Für weiter Informationen klicken Sie bitte auf die nachstehenden Bilder.

Breitseite_650x1200

Tu_r_400x1000

|< | < | 1| 2| 3| 4 | 5| 6| 7| 8| > | >|